Archiv für den Monat: September 2022

Doubles in Cottbus

Fast schon traditionell luden die Chaingaroos Cottbus auch in diesem Jahr Discgolfer:innen aus nah und fern zum Vereinsfest in den Süden Brandenburgs. Der Spreeauenpark Cottbus bot hierfür am 24.09.22 eine einzigartige Kulisse, die alle Teilnehmer:innen zum Schwärmen brachte.

einmalige Discgolfkulisse im Spreeauenpark

Überwiegend aus Brandenburg oder Berlin kommend, schöpften die 54 Teilnehmer:innen die maximale Kapazität des Events vollständig aus. Wie aus den vorangegangenen Jahren gewohnt, stand auch beim 3. Vereinsfest der Chaingaroos ein Doubles-Turnier im Zentrum der Veranstaltung. Im Kampf um die Pokale in der Open- und Mixed-Staffel stellten sich den Spieler:innen die beiden mobilen Kurse der „Long 9“ und „Technical 9“ je einmal im Modus Alternate Shot und Best Shot in den Weg.

Discgolf-Nachwuchs

Unabhängig von ihren Ergebnissen bereitete die Teilnahme einiger Nachwuchsspieler:innen den Chaingaroos eine besondere Freunde. Den wettkampferprobten Jonas Bilke sowie Paul Baatz konnten die von Strafzonen und Wasserüberquerungen geprägten Bahnen im Spreeauenpark zwar nur kleine Schweißperlen auf die Stirn treiben. Doch für die Geschwister Ella & Felix Honigmann sowie insbesondere die beiden Discgolf-Neulinge Nele Boden & Lara Herrmann gehörte schon besonderer Mut dazu, sich den anspruchsvollen Herausforderungen zu stellen. Dafür heimsten beide nicht nur viel Respekt, sondern auch verdiente Ehrenpreise ein.

Die Cottbusser freuen sich bereits jetzt auf das 4. Vereinsfest der Chaingaroos. Zuvor planen sie, im April 2023 mit dem „First Run Vol. 2“ ihr zweites Einzelspielerturnier durchzuführen.

Die Ergebnisse:

Mixed Doubles

1. Platz: Nicola Kachlock & Jonas Bilke (Finsterwalde) [-17]

2. Platz: Mandy Mai & Thomas Ahne [-2]

3. Platz: Pia Krismansky & Fabian Philipp [+6]

Open Doubles

1. Platz: Ben Skibba (Potsdam) & Ingo Herrington-Green [-20]

2. Platz: Christopher Gebur & Ivan Ilin (beide Potsdam) [-16]

3. Platz: Martin Koksch & Darius Schulz (Finsterwalde) [-15]

10 Brandenburger:innen bei Discgolf-DM

Der BBFV ist auch in diesem Jahr wieder sehr stolz, dass sich zahlreiche Spieler:innen für die 37. Discgolf-DM in Rüsselsheim qualifiziert haben.

Aus unserem Landeverband sind vom 30.09.22 bis 03.10.22 dabei: Alessa Schwarz, Sara Krieg (Women), Susann Fischer (Women Masters), Carl Rose, Christopher Gebur, Ivan Ilin, Torsten Baus (Open), Jens Erdmann (Open Masters 40+), Oliver Möllemann (Open Masters 50+), Claus-Peter Hetzner (Open Masters 55+). Die mehrfache Deutsche Meisterin bei den Frauen, Antonia Faber, kann in diesem Jahr aufgrund einer Verletzung leider nicht teilnehmen.

Wir drücken den Teilnehmer:innen die Daumen, um eventuell sogar eine Medaille nach Brandenburg zu holen! Alle Informationen zur DM findet Ihr hier.

Übrigens: alle 10 Teilnehmer:innen kommen von den Potsdamer Hyzernauts. Der BBFV ist zuversichtlich, dass auch die jüngeren brandenburgischen Vereine im nächsten Jahr bei der DM vertreten sein werden.

Junioren-DM in Berlin

Lenn holt sich im Luftduell die Scheibe (Foto: Romy Röhl)

Das Nachwuchsteam des Goldfingers Ultimate Clubs e.V. aus Brandenburgs Landeshauptstadt hat sich nach zweijähriger Coronapause wieder für die Junioren-DM qualifiziert.

Am 17. und 18.09.2022 ging es für den Potsdamer Nachwuchs zunächst in der Vorrundengruppe B gegen Kamen, München, Leipzig und Schweigern (bei Bad Mergentheim). In der Endrunde ging es noch gegen Berlin und Aachen. Leider reichte es noch zu keinem Sieg, auch wenn die Potsdamer einige Male nur knapp unterlagen.

Das sehr junge Team, das bisher nur auf einem Turnier antrat (DM-Quali) zeigte eine starke Leistung gegen zum Teil sehr erfahrene Teams. So war Konstantin mit 10 Jahren der jüngste Spieler und Frieda mit 11 die jüngste Spielerin. Fast alle Goldfingers haben die Altersgrenze noch nicht erreicht, so dass das Team auch noch im nächsten Jahr in dieser Formation in der U14 die gewonnenen Erfahrungen einbringen kann. Die U14-Junioren aus Potsdam schlossen die DM als zehntbestes Team aus Deutschland ab und sind hinter Leipzig und Berlin die Nummer 3 in der Region Nordost (von Mecklenburg-Vorpommern bis Sachsen).

U14-Team aus Potsdam/Brandenburg bei der DM (Foto: Romy Röhl)

Im Team der Goldfingers U14-Junioren spielten: Frieda, Lenn, Konstantin, Elias, Dominik, Michel, Hendrik, Nilo, Leander, Jaro und Jasper. Teambetreuer sind Daniel Zeis und José Cruces.

Klassenerhalt in 1. Liga gesichert!

Florian Fischer (Goldfingers Ultimate Club e.V.) im Entscheidungsspiel gegen Bonn

Vom Brandenburgischen Frisbeesport-Verband ist der Goldfingers Ultimate Club e.V. der einzige Ultimate-Frisbee Verein, der in der 1. Liga im Ultimate Frisbee spielt.

Vom 10.-11.09.2022 fand das zweite DM-Wochenende in Neuss statt. Nach fünf Niederlagen und 2 Siegen gegen Karlsruhe (15:2) und Bonn (15:9) landete das Team aus der brandenburgischen Landeshauptstadt auf Platz 6 der Vorrundengruppe. Danach ging es um den Klassenerhalt: in der Zwischenrunde kamen eine Niederlage gegen Nürnberg und ein Sieg gegen Tübingen (15:12) hinzu. Damit mussten die Goldfingers ins Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt noch einmal gegen Bonn antreten. Hier behielten die Potsdamer ein ruhiges Händchen und die Scheibe immer unter Kontrolle, so dass mit einem 15:12 der 11. Platz und damit der Verbleib in der 1. Liga gefeiert werden konnte. Besonders erfreulich für die Region Berlin-Brandenburg ist der DM-Titel, der dieses Jahr an das Team Wall City aus Berlin ging.

Aller Ergebnisse findet Ihr hier.