Alle Beiträge von Lars Schmäh

10 Brandenburger:innen bei Discgolf-DM

Der BBFV ist auch in diesem Jahr wieder sehr stolz, dass sich zahlreiche Spieler:innen für die 37. Discgolf-DM in Rüsselsheim qualifiziert haben.

Aus unserem Landeverband sind vom 30.09.22 bis 03.10.22 dabei: Alessa Schwarz, Sara Krieg (Women), Susann Fischer (Women Masters), Carl Rose, Christopher Gebur, Ivan Ilin, Torsten Baus (Open), Jens Erdmann (Open Masters 40+), Oliver Möllemann (Open Masters 50+), Claus-Peter Hetzner (Open Masters 55+). Die mehrfache Deutsche Meisterin bei den Frauen, Antonia Faber, kann in diesem Jahr aufgrund einer Verletzung leider nicht teilnehmen.

Wir drücken den Teilnehmer:innen die Daumen, um eventuell sogar eine Medaille nach Brandenburg zu holen! Alle Informationen zur DM findet Ihr hier.

Übrigens: alle 10 Teilnehmer:innen kommen von den Potsdamer Hyzernauts. Der BBFV ist zuversichtlich, dass auch die jüngeren brandenburgischen Vereine im nächsten Jahr bei der DM vertreten sein werden.

Junioren-DM in Berlin

Lenn holt sich im Luftduell die Scheibe (Foto: Romy Röhl)

Das Nachwuchsteam des Goldfingers Ultimate Clubs e.V. aus Brandenburgs Landeshauptstadt hat sich nach zweijähriger Coronapause wieder für die Junioren-DM qualifiziert.

Am 17. und 18.09.2022 ging es für den Potsdamer Nachwuchs zunächst in der Vorrundengruppe B gegen Kamen, München, Leipzig und Schweigern (bei Bad Mergentheim). In der Endrunde ging es noch gegen Berlin und Aachen. Leider reichte es noch zu keinem Sieg, auch wenn die Potsdamer einige Male nur knapp unterlagen.

Das sehr junge Team, das bisher nur auf einem Turnier antrat (DM-Quali) zeigte eine starke Leistung gegen zum Teil sehr erfahrene Teams. So war Konstantin mit 10 Jahren der jüngste Spieler und Frieda mit 11 die jüngste Spielerin. Fast alle Goldfingers haben die Altersgrenze noch nicht erreicht, so dass das Team auch noch im nächsten Jahr in dieser Formation in der U14 die gewonnenen Erfahrungen einbringen kann. Die U14-Junioren aus Potsdam schlossen die DM als zehntbestes Team aus Deutschland ab und sind hinter Leipzig und Berlin die Nummer 3 in der Region Nordost (von Mecklenburg-Vorpommern bis Sachsen).

U14-Team aus Potsdam/Brandenburg bei der DM (Foto: Romy Röhl)

Im Team der Goldfingers U14-Junioren spielten: Frieda, Lenn, Konstantin, Elias, Dominik, Michel, Hendrik, Nilo, Leander, Jaro und Jasper. Teambetreuer sind Daniel Zeis und José Cruces.

Klassenerhalt in 1. Liga gesichert!

Florian Fischer (Goldfingers Ultimate Club e.V.) im Entscheidungsspiel gegen Bonn

Vom Brandenburgischen Frisbeesport-Verband ist der Goldfingers Ultimate Club e.V. der einzige Ultimate-Frisbee Verein, der in der 1. Liga im Ultimate Frisbee spielt.

Vom 10.-11.09.2022 fand das zweite DM-Wochenende in Neuss statt. Nach fünf Niederlagen und 2 Siegen gegen Karlsruhe (15:2) und Bonn (15:9) landete das Team aus der brandenburgischen Landeshauptstadt auf Platz 6 der Vorrundengruppe. Danach ging es um den Klassenerhalt: in der Zwischenrunde kamen eine Niederlage gegen Nürnberg und ein Sieg gegen Tübingen (15:12) hinzu. Damit mussten die Goldfingers ins Entscheidungsspiel um den Klassenerhalt noch einmal gegen Bonn antreten. Hier behielten die Potsdamer ein ruhiges Händchen und die Scheibe immer unter Kontrolle, so dass mit einem 15:12 der 11. Platz und damit der Verbleib in der 1. Liga gefeiert werden konnte. Besonders erfreulich für die Region Berlin-Brandenburg ist der DM-Titel, der dieses Jahr an das Team Wall City aus Berlin ging.

Aller Ergebnisse findet Ihr hier.

World Games mit Frisbee

Bei den World Games in Birmingham/USA starten am Dienstag die FrisbeesportlerInnen ins Turnier.

Als Außenseiter mit den großen Favoriten aus den USA und Kanada in der Vorrundengruppe geht das Team D an den Start.

Wir freuen uns ganz besonders, dass aus unserer Nachbarschaft Berlin #2 Nici Prien, #11 Katharina Schulze, #14 Simona Lieberth und #17 Anna Gerner als Spielerinnen gesetzt und #71 Frederike Wagener und #75 Charlotte Schall als Ersatzspielerinnen nominiert sind. Bei den Männern sind sowohl #5 Sebastian Spiegel als auch #47 Conrad Schlör in den USA dabei.

Die deutschen Vorrundenspiele beim WG-Ultimateturnier:

  • Dienstag 12.07.2022: 09:30 Uhr Ortszeit (16:30 Uhr deutscher Zeit) gegen Kanada
  • Mittwoch 13.07.2022: 16:00 Uhr Ortszeit (23:00 Uhr deutscher Zeit) gegen die USA
  • Donnerstag 14.07.2022: 09:30 Uhr Ortszeit (16:30 Uhr deutscher Zeit) gegen Großbritannien.

Weitere Hintergründe und Links, siehe die Kurzmeldungen drei von den World Games sowie:

In der Vergangenheit waren Ultimate Frisbee und auch Discgolf schon als SPortarten bei den World Games dabei. Für die World Games werden keine neuen Sportstätten gebaut, daher gelten Sie als besonders nachhaltig.

U14-Team aus Brandenburg für Junioren-DM qualifiziert!

Die Ultimate-Abteilung des Deutschen Frisbeesport-Verbandes hat das Teilnehmerfeld für die Deutsche Junioren-Meisterschaft im Ultimate Frisbee (DJUM) bekannt gegeben.

Die DJUM findet nach 2 Jahren coronabedingter Pause am 17. und 18.09.2022 in Berlin statt. Es wird in den drei Altersklassen U14, U17 und U20 gespielt. Aus Berlin-Brandenburg sind insgesamt vier Teams vertreten. Den Brandenburgischen Frisbeesport-Verband BBFV vertreten die U14-JuniorInnen des Goldfingers Ultimate Clubs e.V. aus Potsdam.

Zeuthen holt Berlin-Brandenburgische Schulmeisterschaft

Die Paul Dessau Gesamtschule aus Zeuthen holt Gold, 2 x Silber und 1 x Bronze!

Darum dreht es sich: Ultimate Frisbee Scheibe (Foto: Markus Kunert)

Am 09.06.2022 fanden nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause die Schulmeisterschaften im Ultimate Frisbee an und die 4 Teams der Paul Dessau Gesamtschule aus Zeuthen konnten es gar nicht erwarten endlich wieder loszulegen!

Da die Schule so viele Ultimate-Begeisterte SchülerInnen zur Auswahl hat, trat sie sogar mit vier Mannschaften in den Jahrgängen 8, 9 und 12 an. In den beiden Teams des Jahrgangs 12 befanden sich auch einige SpielerInnen, die bereits bei den letzten Schulmeisterschaften im Jahr 2020 den ersten Ultimate-Titel für die Zeuthener Schule einfahren konnten. Dieser Erfolg wurde grandios überboten. Denn ins Finale des Jahrgangs 12 schafften es gar beide Teams aus Brandenburg und holten somit den Titel und die Vizemeisterschaft!

„Aber auch die Mannschaften aus den Jahrgängen 8 und 9 der Zeuthener Gesamtschule, für die es die jeweils erste Turnierteilnahme war, zeigten Spitzenleistungen. Beide haben hochmotiviert alles gegeben und waren stets fair und respektvoll im Umgang mit den
Gegnern“, so Florian Schwab einer der Zeuthener Sportlehrer. Am Ende standen ein hervorragender dritter Platz für den Jahrgang 9 und sogar ein zweiter Platz für den Jahrgang 8, der es also ebenfalls bis ins Finale geschafft hatte, zu Buche.

„Jung, dynamisch, erfolgreich und selbstständig noch dazu – das war ein klasse Auftritt der Zeuthener SchülerInnen! Deswegen an dieser Stelle die allerbesten Glückwünsche auch vom Brandenburgischen Frisbeesport-Verband e.V. – BBFV! Wir freuen uns riesig mit Euch und hoffen, dass einige SpielerInnen auch weiterhin im Frisbeesport aktiv sein werden!“, so Lars Schmäh der Präsident des BBFV.

Voraussichtlich am letzten Oktoberwochenende wird das nächste Schülerturnier im Ultimate Frisbee in Potsdam stattfinden – der BBFV freut sich schon jetzt auf eine rege Teilnahme aller Jugendmannschaften der Region!

viel los beim Berlin-Brandenburgischen Schulturnier (Foto: Markus Kunert)


Großer Erfolg bei Club-WM

Bei der Club-Weltmeisterschaft der Masters im Ultimate Frisbee belegt der Goldfingers Ultimate Club e.V. aus Brandenburgs Landeshauptstadt einen hervorragenden 12. Platz!

Masters-Team der Goldfingers Potsdam bei der Club-WM (Foto: Nina Bruns)

Im 28 Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld erwischten die Potsdamer Goldfingers zunächst eine sehr starke Vorrundengruppe: Die 3 Teams Voltron (USA), Iznogood (FRA), Magic Toast (GB) landeten auf den Plätzen 2, 4 und 7. So ist es auch verschmerzbar, dass die Brandenburger gegen diese Topteams Vorrundenniederlagen hinnehmen mussten. Trotzdem sicherten sich die Goldfingers überraschend Platz 4 in der Vorrunde, da 3 Siege gegen Puyal (IND), Genf (SUI) und die starken Kanadier Carbon eingefahren wurden.

Nico Rauschenbach beim Catch (Foto: Sebastian Anders)

Das Achtelfinale wurde mit dem nun 4maligen Club-Weltmeister Boneyard (USA) – am Ende auch neuer Weltmeister – belohnt, aber leider verloren. Bei den Platzierungsspielen gab es 2 Niederlagen gegen Waroa aus Venezuela und NSOM aus Kanada sowie einen wichtigen Sieg gegen das kanadische Team Dead Circus. So beenden die Goldfingers die WM auf einem sensationellen 12. Platz und sind damit nicht nur das beste deutsche Team sondern auch drittbeste europäische Team bei Masters Club WM.

Alle Ergebnisse, Spiritscores und Statistiken findet Ihr hier.

Der Brandenburgische Frisbeesport-Verband e.V. und der Goldfingers Ultimate Club e.V. aus Potsdam bedanken sich für die Unterstützer und Förderer, die Teilnahme an der WM erst ermöglicht haben.

Thomas Berg gewinnt Luftduell (Foto: Sebastian Anders)

Sensationell: Goldfingers im 1/8-Finale der Club-WM

Das Ultimate Frisbee Team aus der Brandenburgischen Landeshauptstadt feiert den größten Erfolg der Vereinsgeschichte: mit dem 15:4 Sieg im vorletzten Gruppenspiel gegen Puyal aus Indien ziehen die Goldfingers ins Achtelfinale der Masters Club-WM ein!

Am 29.06.22 geht es im Achtelfinale gegen keinen geringeren als Boneyard aus den USA. Boneyard ist dreimaliger Club-Weltmeister bei den Masters.

Die US-Amerikaner sind zwar haushoher Favorit, doch die Brandenburger wollen ihre minimale Chance nutzen und zumindest ein gutes Spiel zeigen und dem Favoriten alles abverlangen.

Ins Achtelfinale haben es 10 dominierende nordamerikanische Teams (USA, Kanada), 4 europäische (Deutschland (Hamburg, Potsdam), England, Frankreich) sowie ein australisches und ein venezuelanisches Team geschafft.

konzentrierte Vorbereitung der Goldfingers (Foto: Nina Bruns)

Club-WM: Brandenburgisches Team mit Chance aufs Achtelfinale

Nach drei windigen und unbeständigen Tagen und vier kraftraubenden Spielen liegen die Potsdamer Goldfingers aktuell auf Platz 4 ihrer Vorrundengruppe (Master Open) bei der Masters Club-WM in Irland. Dies würde zum Einzug ins Achtelfinale berechtigen. Eine gleichgute Platzierung kann von den 3 deutschen Teams aktuell nur Hardfish aus Hamburg vorweisen.

Für die Mannschaft aus Brandenburgs Landeshauptstadt hieß es nach einer deutlichen 5:15 Auftaktniederlage gegen das französische Team Iznogood, bereits am darauffolgenden 2. Turniertag in zwei Spielen schnell Fahrt aufzunehmen. Gegen die favorisierten Engländer von Magic Toast erkämpften die Potsdamer nach einem furiosen Comeback in Hälfte Eins erstmals die Führung zur Pause. Die Männer aus Leicester kamen jedoch gestärkt aus der Pause und dominierten mit guter Defense und sehenswerten Hucks, sodaß Potsdam sich am Ende mit 10:15 geschlagen geben musste. Dies war auch eines der live-gestreamten Spiele, die hier (Youtube/UltiTV) zu finden sind. Das Spiel hat inzwischen rund 3.500 Klicks!

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Verteter des BBFV auf die Wizards Gran Cru aus Genf. Die bis dahin sieglosen Eidgenossen stemmten sich bei weiterhin wechselhaftem und kühlen Wetter auch hier gegen eine Niederlage. Die Brandenburger zeigten aber ihr bekannte, schnelle Hex-Spielweise und kamen so zu ihrem insgesamt ungefährdeten ersten Sieg (13:7) bei dieser Club-WM.

An Tag 3 des Turniers wurde unser Brandenburger Team vom kanadischen Team Carbon gefordert. Nach schneller 4:0-Führung konnten die Goldfingers den Punkteabstand bis weit in die zweite Spielhälfte halten. Dann rollte jedoch eine Welle der Kanadier nach der anderen über die Potsdamer Defense hinweg, was das Spiel am Ende noch extrem spannend machen sollte. Allein mit vier Punkten in Folge wehrten sich die Nordamerikaner gegen die unmittelbare Niederlage und glichen zum 14:14 aus. Dann fanden die Goldfingers aber zu ihrer Konzentration zurück und machten den befreienden Punkt zum Sieg.

Am Dienstag, dem letzten Vorrundenspieltag, heisst es nun für die Goldfingers mit einem klaren Sieg gegen das bislang sieglose Team Puyal India punktemäßig vorzubauen. Danach wartet im letzten Vorrundenspiel mit Voltron 2020 aus Seattle/USA der wohl stärkste Gegner und aktuell Gruppenerste.

Die WMUCC 2022 mit allen Daten kannst Du hier verfolgen.

Club-WM startet

Die Masters Club-WM im Ultimate Frisbee in Limerick/Irland startet am Samstag, den 25.06.22. „Als Brandenburgischer Frisbeesport-Verband e.V. sind wir besonders stolz, dass mit dem Goldfingers Ultimate Club e.V. aus Potsdam ein Verein aus Brandenburg zu den besten Masters-Teams der Welt zählt und sich für die WM qualifiziert hat“, so Lars Schmäh, der Präsident des BBFV.

konzentriertes Abschlusstraining in Potsdam vor der Abreise nach Irland

Der Zeitplan:

24.06.23: Willkommens-Tag

25.06.23: 14:00 Uhr MEZ Eröffnungsfeier, 17:00 Uhr MEZ Feld 10: 1. Vorrundenspiel Iznogood (FRA) – Goldfingers Potsdam

26.06.22: 12:00 Uhr MEZ Feld 1: 2. Vorrundenspiel Goldfingers Potsdam – Magic Toast (GBR) Livestream auf ulti.tv, 16:00 Uhr MEZ 3. Vorrundenspiel Feld 5: Goldfingers Potsdam – WGC Genf (SWI)

27.06.22: 18:00 Uhr MEZ Feld 25 4. Vorrundenspiel: Goldfingers Potsdam – Carbon (CAN)

28.06.22: 10:00 Uhr MEZ Feld 5. Vorrundenspiel: Puyal (IND) – Goldfingers Potsdam, 13:00 Uhr MEZ 6. und letztes Vorrundenspiel Voltron (USA) – Goldfingers Potsdam

ab 29.06.22: Achtelfinale und Platzierungsspiele

02.07.22: Finale und kleines Finale

Kim Gietzen, der Trainer des Goldfingers Ultimate Clubs e.V. ist guter Dinge und freut sich riesig auf die WM. „Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben und jeden einzelnen Punkt konzentriert spielen und uns auf unsere Stärken fokussieren, haben wir die einmalige Chance in der oberen Hälfte zu landen“, so Kim Gietzen. „Ein Platz unter den TOP 20 der Welt ist unser Ziel. Wenn alles perfekt läuft, ist eine Platzierung unter den TOP 10 drin“, ergänzt der Kapitän Florian Fischer.

Ein spannendes Interview mit Lennart Weege (Goldfingers) vor der WM gibt es auf Sportradio Deutschland.

Die Spiele und Ergebnisse findet Ihr hier. Alle Infos zum Event gibt es unter wmucc.sport.

Der WM-Kader des Goldfingers Ultimate Clubs Potsdam e.V.: Florian Fischer, Nils Lüdecke, Robert Fruth, Lennart Weege, Torsten Berger, José Cruces, Matthias Röth, Basil Becker, Norman Löffler, Erik Freier, Alexander Seibke, Thomas Salewski, Nico Rauschenbach, Thomas, Berg, Tino Uhlig, Martin Lissner, Ruben Löbbicke, Daniel Jirausch, Florian Müller, Florian Schulz, Keno Franke, Trainer Kim Gietzen, Physiotherapeut Ronald Mann, Medienbeauftragter Sebastian Anders.