Archiv der Kategorie: Allgemein

Livestreaming

Hochwertiges Equipement für ein professionelles Livestreaming von Frisbeesport-Veranstaltungen kam vom 16.-17.10.21 im brandenburgischen Strausberg zum Einsatz.

Foto: Lars Schmäh

Neben 2 leicht bedienbaren Kamerasets , davon eine an einem bis zu 10 Meter hoch ausfahrbaren Kameramast, stehen 4 kabelgebundene Ansteckmikros als Moderations-Sets und die Steuerungs-Hard- und Software zur Verfügung. Die private Ausrüstung kann pro Wochenende für 200 EUR bei Volker Schlechter für Frisbeesport-Liveübertragungen ausgeliehen werden.

Einen Eindruck von der hohen Qualität der Ausrüstung gewinnt man bei den Spielübertragungen auf dem Youtube-Kanal des Deutschen Frisbeesportverbandes der Quali zur Club-WM in Strausberg, bei der sich übrigens Bad Skid aus Schwaigern das WM-Ticket vor den Berlinern Wall City sicherte.

Foto: Lars Schmäh

Ein ganz besonderer Dank gilt dem Kommentatoren-Duo Kim Gietzen und Florian Fischer sowie dem Kameramann Andrés (Edi) Prado, die als Vertreter des Brandenburgischen Frisbeesport-Verbandes für die hervorragende Kameraführung und die kurzweilige Moderation sorgten.

Foto: Lars Schmäh

Goldfingers zur Club-WM!

Das Masters-Team aus der brandenburgischen Landeshauptstadt fährt 2022 zur Club-WM nach Limerick in Irland.

Masters-Team des Goldfingers Ultimate Club e.V. Potsdam in Neuss

Bei der Qualifikation vom 25.-26.09.21 der deutschen Club-Teams für die Weltmeisterschaft in Irland 2022 sind die Potsdamer Goldfingers ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und qualifizierten sich am Ende verlustpunktfrei für die WM.

„In den wichtigen Spielen gegen starke Gegner hat das Team geliefert und alles abgerufen, was wir über die Saison trainiert haben. Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende am Niederrhein. Als amtierender deutscher Meister in der Open-Masters-Division sind wir mit unserer Favoritenrolle sehr gut klar gekommen.“, so der Trainer Kim Gietzen.

Mit 4 Siegen gegen die Teams aus Hamburg (Hardfisch) mit 15:12, München (Wolpertinger) mit 15:7, Bonn mit 15:5 und Düsseldorf (Family Ultimate) mit 15:10 qualifizierten sich die Brandenburger als bestes deutsches Team und wird nun durch den Deutschen Frisbeesportverband für die WM gemeldet. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Nun gilt es, sich auf die Club-WM im nächsten Jahr vorzubereiten. Hierzu bittet der Goldfingers Ultimate Club e.V. Potsdam um zahlreiche Unterstützung beim Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“.

BSJ-Jugendhauptausschuss

Mit der Aufnahme 2021 in den LSB war der BBFV am 16.09.21 erstmals als Gast zum Jugendhauptausschuss der Brandenburgischen Sportjugend (BSJ) eingeladen.

Im wunderschönen Jugendbildungszentrum Blossin gab es neben einer kurzweiligen Veranstaltung viel Raum für Gespräche zwischen den Landesfachverbänden, den Stadt- und Kreissportjugenden und der BSJ.

Der BSJ-Vorstand berichtete u.a., dass coronabedingt im letzten Jahr rd. 5.000 Kinder bis 14 Jahren (im Vergleich zu Vor-Corona) weniger in die Brandenburgischen Sportvereine gefunden haben. Interessant ist weiterhin, dass in den Sportvereinen kurzfristig 50 zusätzliche FSJ-Plätze eingerichtet werden können. Die FSJ-Stellen sind für die Einsatzstellen kostenfrei und werden aus Mittel des Corona-Aufholpaketes finanziert.

Im Rahmenprogramm fand auch der Scheibensport Aufmerksamkeit: so wurde jeder Teilnehmer vor der Tagung von den Mitarbeiter*innen der BSJ animiert, einen Mini-Sportparcours mit 5 Sportaktionen zu durchlaufen. Eine davon war das Zielwerfen mit einer Frisbeescheibe!

Im Jahr 2021 beabsichtigt der BBFV mit seiner Sportjugend als stimmberechtigtes Mitglied vertreten zu sein. Als Voraussetzung dafür erarbeitet die Frisbeesportjugend derzeit ihre Jugendordnung und ein Kinderschutzkonzept.

Voten für Frisbeesportler als Ehrenamtler des Jahres!

Der Kreissportbund Elbe-Elster stellt dieses Jahr 6 Ehrenamtler des Jahres zur Wahl. Mit dabei ist der unermüdlich engagierte Marko Schubert vom Frisbeesportverein N8fiwa Discgonauts e.V. aus Finsterwalde.

Die Abstimmung ist simpel: Einfach hier bei Marko Schubert ein Kreuzchen setzen! Aus 22 Vorschlägen stehen nun bis 02.11.21 noch sechs Ehrenamtliche zur Wahl.

Marko Schubert im Einsatz: Bewirtung bei den N8Fiwa Discgonauts

Marko ist bereits seit vielen Jahren auch in anderen Sportvereinen ehrenamtlich tätig. Besonders engagiert er sich für den Discgolf-Verein N8fiwa Discgonauts aus Finsterwalde im Süden Brandenburgs. Vor wenigen Jahren erlitt er einen tragischen Verkehrsunfall, der zur Folge hatte, dass er Tätigkeiten, die uns selbstverständlich scheinen, wie z.B. Sprechen oder Gehen, neu erlernen und trainieren musste.

Hierbei stieß er auch auf die Sportart Discgolf, die er nutzte, um seine Rehabilitation zu Unterstützen und trat vor etwa eineinhalb Jahren dem jungen Discgolf-Verein in der Sängerstadt bei. Er sticht im Verein seither durch unermüdliches und selbstloses Engagement vor allem in der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen hervor. Er war entscheidend daran beteiligt, dass trotz der durch die Pandemie bedingten Einschränkungen und Auflagen die „Sängerstadt Open 2021” stattfinden konnte.

Alle Unterstützer des Frisbeesports in Elbe-Elster, Brandenburg und darüber hinaus sind aufgerufen für Marko Schubert zu voten.

Empfang der Brandenburger Teilnehmer*innen der Olympischen und Paralympischen Spiele

Der Landessportbund Brandenburg hatte am 10.09.21 zum Empfang des Teams Tokio des Landes Brandenburg geladen. Der Empfang diente der Würdigung der zahlreichen Sportler*innen aus Brandenburg, die an den Sommerspielen in Tokio teilgenommen haben und zahlreiche Medaillen gewonnen haben.

Der Dank des Ministerpräsidenten Dietmar Woidke galt aber auch den Landesfachverbänden und ihren zahlreichen ehrenamtlich Engagierten, die die Rahmenbedingungen für den Leistungssport schaffen und insbesondere mit dem Einsatz im Breitensport die Grundlagen für die Verankerung des Sports in der Gesellschaft legen.

Lars Schmäh (BBFV) gratuliert Kanu-Olympiasieger Max Lemke (KC Potsdam)

Der BBFV als jüngstes Mitglied unter den Brandenburgischen Landesfachverbänden war ebenfalls geladen und nutze die Gelegenheit für zahlreiche Fachgespräche und zur Gratulation der erfolgreichen Sportler*innen.

Brandenburger Team gewinnt in Braunschweig

Vom 4.- 5.9.2021 wurde in Braunschweig das Fackel Up ausgetragen. Auf der Sportanlage Rote Wiese setzte sich die Vertretung aus Brandenburg, der Goldfingers Ultimate Club Potsdam e.V., unter 10 Mixed-Teams im Ultimate-Frisbee-Wettbewerb am Ende durch.

Die Vorrunde, die nach dem Modus „Arround the Clock“ erfolgte, beendeten die Potsdamer mit Siegen gegen Airpussies/Berlin, Paradisco Jena, Himmelstürmer Göttingen, Funaten/Hannover, Murmeltiere und Hallunken/Halle ungeschlagen. Nach anfänglichem Rückstand setzte sich das Team aus Brandenburg im Halbfinale mit 9:4 erneut gegen Jena durch. Das hochspannende Finale gegen Kiel gewannen die Goldfingers dann knapp mit 9:8 und sicherten sich den Titel.

Potsdamer Hyzernauts holen 2 x Silber für Deutschland

Bei der Discgolf Europameisterschaft im tschechischen Konopiště holen Brandenburgs Frisbeesportler*innen zwei Silbermedaillen für Deutschland.

Susann Fischer aus Potsdam – langjährige Vizepräsidentin des BBFV- holte sich mit 4 souveränen Runden und großem Vorsprung auf Platz 3 in der Altersklasse „Pro Masters Frauen 50+“ Silber hinter Lydie Hellgren aus Dänemark und vor Christine Hellstern aus Lautenbach/Deutschland.

George Braun, ebenfalls von den Potsdamer Hyzernauts e.V., musste sich nach einem engen Kopf an Kopf Rennen um Gold am Ende mit nur einem Wurf Abstand dem Schweizer Paul Francz geschlagen geben und holte eine weitere tolle Silbermedaille („Pro Masters Männer 60+) nach Brandenburg. Bronze ging an den Schweden Joakim Grahn.

Die 7 Potsdamer Hyzernauts für Deutschland bei der EM

Auch die anderen Teilnehmer*innen aus Brandenburg zeigten sehr gute sportliche Leistungen und vertraten das deutsche Team wie immer mit hervorragendem Spirit.
Mit 7 Spieler*innen (Victor Braun und Jerome Braun (Open), Antonia Faber (Open Women), Susann Fischer (Pro Masters Women 50+), Martin Doerken (Pro Masters 40+), Olli Möllemann (Pro Masters 50+) und George Braun (Pro Masters 60+)) stellten die Potsdamer Hyzernauts die mit Abstand größte Fraktion im deutschen Nationalteam bei der EM.

Der BBFV gratuliert zu den hervorragenden Leistungen bei der Discgolf EM!

Die skandinavischen Teams holten mit Abstand die meisten Medaillen. Das mag darin begründet sein, dass es in nahezu jeder nordischen Kleinstadt einen Discgolfparcours gibt, die Hürden für die Parcourserrichtung verglichen mit Deutschland sehr gering sind und sich Discgolf dort zu einem Volkssport entwickelt hat.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Kunstrasenplatz für Ultimate

Nachdem der Kunstrasenplatz mit Ultimate Frisbee Linierung am 06.08.21 offiziell eröffnet wurde, konnte am 07.08.21 das erste Trainingsturnier auf dem hochmodernen Kunstrasenplatz ausgetragen werden.

Am Einladungsturnier der Potsdamer Goldfingers nahmen auch Spieler*innen der Ultimate-Teams aus Eberswalde und Magdeburg teil.

Das Ergebnis des Trainingsturniers: der moderne Kunstrasenplatz hat sich bewährt und ist geeignet, hochklassige Ultimate Frisbee Turniere auszurichten.

Kunstrasenplan
rote Ultimate-Linierung auf modernem Kunstrasen

Vorlesungsfreie Zeit? Noch schnell im Ultimate-Kurs anmelden!

Das Zentrum für Hochschulsport der Uni Potsdam bietet in der vorlesungsfreien Zeit wieder Ultimate Frisbee auf dem Sportplatz am Neuen Palais in Potsdam an.

Frisbee als eine der schnellsten Teamsportarten der Welt verbindet Elemente aus dem American Football, Handball und Basketball – also eine Mischung aus Laufen, Fangen und Werfen. Dieser Kurs richtet sich an alle, die am Strand schon einmal eine Frisbeescheibe einfach nur so hin- und hergeworfen haben und natürlich auch an all diejenigen, denen ein runder Plastikteller total fremd ist. Im Kurs werden die Grundwurfarten (Vorhand, Rückhand, Overhead und Knife, In- und Outside) sowie einfache technische und taktische Elemente der Sportart vermittelt und vor allem auch Ultimate Frisbee gespielt. Bei Ultimate handelt es sich um einen Mixed-Sport, den Frauen und Männer zusammen betreiben.

Hier geht es zu den Anmeldungen. Auch die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde bieten im Rahmen des Hochschulsports Frisbeesportarten an.

Ultimate setzt Zeichen

Am 6. August ließ es sich Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert nicht nehmen gemeinsam mit Dietmar Thiele, Vorsitzender der Potsdamer Sportunion und im Beisein der Vorsitzenden des Goldfingers Ultimate Clubs Potsdam Dine Fischer sowie BBFV-Vorsitzenden Lars Schmäh die erste Kunstrasenanlage für Ultimate Frisbee in Potsdam offiziell zu eröffnen.

Florian Fischer erklärt Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert den Vorhandwurf

Auch ein abendlicher Wolkenbruch konnte an die 100 Sportler*innen, Angehörige und Offizielle aller beteiligten Vereine (darunter viele Aktive der Potsdamer Goldfingers) nicht davon abhalten, dabei zu sein. Nach den offiziellen Worten zur Wichtigkeit des Sports und der fruchtbaren Zusammenarbeit von Stadt und Verein, nahmen alle Anwesenden gemeinsam die neue Anlage in Besitz oder genossen bei Bier und Bratwurst das sportliche Treiben. Auch OBM Mike Schubert nutzte die Chance und ließ sich von den Goldfingers für den Scheibensport begeistern. Die Gesamtanlage bietet nun mit einem Kunstrasengroßfeld und LED-Beleuchtung, zwei auch für Ultimate Frisbee geeigneten Hockeyfeldern (Kunstrasen wie bei Olympia in Tokyo), mehreren Beachvolleyplätzen und einem Basketballcourt genügend Raum für derzeit vier Vereine.

Ultimate Frisbee Juniorinnen auf dem neuen Kunstrasen

BBFV-Vorsitzender Lars Schmäh: „Besonders freut mich, dass auf dieser Anlage dauerhafte Ultimate-Spielfeldmarkierungen integriert wurden, die sowohl unser Auftreten als auch Turnierveranstaltungen ein Stück mehr professionalisieren. Das ist bislang einmalig in der Region, und setzt ein sichtbares Zeichen, wie sich auch Ultimate Frisbee in Potsdam inzwischen etabliert hat.“