Erfolgreicher Saisonstart der brandenburgischen Ultimate-Teams

von Dine Fischer (Gold­fin­gers)

Die bei­den bran­den­bur­gi­schen Ulti­ma­te-Teams leg­ten einen ener­gie­ge­la­de­nen Start in die Out­door­sai­sin hin. Pri­vi­leg Sen­sa­ti­on aus Ebers­wal­de star­te­ten Mit­te April mit ca. 25 Teilnehmer:innen in Specht­hau­sen mit ihrem Trai­nings­la­ger in die Sai­son. Neben Trai­nings­ein­hei­ten und Tak­tik­ses­si­ons stand ein Test­spiel gegen das Ber­li­ner Team Rotor auf dem Programm.

Eine Woche spä­ter taten es ihnen dann die Gold­fin­gers aus Pots­dam gleich. In Lin­dow tra­fen sich gut 60 erwach­se­ne und jugend­li­che Gol­dies um sich in ver­schie­de­nen Trai­nings­ein­hei­ten auf Rasen und Sand auf die Sai­son vorzubereiten.

Der BBFV för­dert das Jugend­trai­nings­la­ger der Gold­fin­gers und ermög­licht den Kin­dern und Jugend­li­chen somit eine kos­ten­güns­ti­ge Teil­nah­me. Vie­len Dank.

Am letz­ten April­wo­chen­en­de nahm das Mas­ters-Open-Team der Gold­fin­gers an der Deut­schen Mas­ters Meis­ter­schaft (ab 33 Jah­re) teil und konn­te trotz eini­ger ver­letz­tungs- und krank­heits­be­ding­ter Aus­fäl­le die ers­te Medail­le der Sai­son einheimsen.

Am ers­ten Mai-Wochen­en­de fand dann die Deut­sche Beach Meis­ter­schaft in Karls­ha­gen und Ros­tock-War­ne­mün­de statt. Die Gold­fin­gers rich­te­ten das Tur­nier auf Use­dom nicht nur aus, son­dern nah­men auch mit zwei Teams teil. Wäh­rend das Mixed-Team durch einen unglück­li­chen Drei­er­ver­gleich nur den 7. Platz in der 2. Mixed­li­ga errei­chen konn­te, ergat­ter­te sich das Open-Team die Bron­ze­me­dail­le und damit das Ticket für die im Okto­ber in Por­tu­gal statt­fin­den­de Beach-Club-Welt­meis­ter­schaft. Das Beach-Team aus Ebers­wal­de leg­te in War­ne­mün­de ein beein­dru­cken­des Ver­band­stu­nier-Debüt hin und beleg­te in der 4. Mixed-Liga den 3. Platz.

Der BBFV gra­tu­liert den Gold­fin­gers ganz herz­lich zur Qua­li­fi­ka­ti­on für die Beach-Club-Meis­ter­schaft in Portugal!

Landesverbandstag 2024: Neuer BBFV-Vorstand gewählt

Am 20. März führ­te der BBFV sei­nen dies­jäh­ri­gen Lan­des­ver­bands­tag online durch, an dem 28 Dele­gier­te mit ins­ge­samt 33 Dele­gier­ten­stim­men teil­nah­men, sowie 7 wei­te­re Per­so­nen ohne Stimmrecht.

Der bis­lang amtie­ren­de Prä­si­dent Lars Schmäh schied nach lang­jäh­ri­gem Enga­ge­ment aus dem Vor­stand aus, eben­so wie Mara Mei­sel (Lei­te­rin Abtei­lung Disc­golf) und Peter Rohr­mo­ser (Öffent­lich­keits­ar­beit). Als neue Prä­si­den­tin wur­de Anna Fin­zel gewählt, ihr bis­he­ri­ges Amt über­nimmt nun Flo­ri­an Fischer als neu­er Vize-Prä­si­dent, der wei­ter­hin auch als Lei­ter der Abtei­lung Ulti­ma­te fungiert.

Der BBFV bedankt sich ganz herz­lich bei Lars Schmäh, des­sen Arbeit weg­wei­send für den neu­en Vor­stand sein wird, sowie bei Mara Mei­sel und Peter Rohr­mo­ser. Ein Dank geht auch an alle Teil­neh­men­den am Lan­des­ver­bands­tag und an die enga­gier­ten Mit­glie­der aus den bran­den­bur­gi­schen Frisbeesport-Vereinen.

Jahresmeldungen für 2024 vornehmen

Zum Jah­res­wech­sel bit­ten wir wie­der unse­re Mit­glieds­ver­ei­ne und ‑abtei­lun­gen ihren Mit­glie­der­be­stand beim LSB Bran­den­burg und beim DFV zu melden.

Der BBFV begrüßt es sehr, wenn die Mel­dun­gen mög­lichst zum Ende des Jah­res 2023 erfol­gen, auch wenn die Mel­de­frist beim LSB am 15.01.2024 endet.

Bei der Mit­glie­der­mel­dung im LSB wer­den die Mit­glie­der jahr­gangs­wei­se, also nach Geburts­jah­ren und Geschlecht, erfasst. Zudem sol­len die Fris­bee­s­port-Ver­ei­ne die Zuge­hö­rig­keit zu unse­rem Lan­des­fach­ver­band “Fris­bee­s­port” ange­ben. Der Nach­weis der lizen­zier­ten Übungs­lei­ter ist nur im Zuge der Abrech­nung der „Ver­eins­för­de­rung“ not­wen­dig. Wei­te­re Hin­wei­se zur Mit­glie­der­mel­dung sowie die FAQ zu Ver­min­ext gibt es hier.

Wer Unter­stüt­zung im Rah­men der Mit­glie­der­mel­dung benö­tigt, kann sich gern an die Ver­eins­ver­wal­tung des LSB oder den zustän­di­gen Kreis- oder Stadt­sport­bund wenden.

Die Mel­dun­gen beim DFV erfol­gen wie gewohnt über Mit­glie­der­ver­wal­tung www.dfv-mv.de. Wer hier kei­ne neu­en Mit­glie­der­mel­dun­gen vor­nimmt, für den wer­den die bis­he­ri­gen Mit­glie­der­be­stän­de auto­ma­tisch über­nom­men; trotz­dem emp­feh­len wir eine Aktua­li­sie­rung vor­zu­neh­men, um den Daten­be­stand auf Aktua­li­tät zu überprüfen.

Der BBFV emp­fiehlt die Mit­glie­der­mel­dun­gen bei LSB und DFV zeit­nah und jeweils aktu­ell vorzunehmen.

BBFV heißt den Förderverein Hochschulsport e.V. Eberswalde willkommen

Auch im Jahr 2023 wächst die Fris­bee­s­port­ge­mein­schaft wei­ter an. Der BBFV freut sich, nun auch im Nor­den des Lan­des Bran­den­burg ein wei­te­res Mit­glied im orga­ni­sier­ten Fris­bee­s­port begrü­ßen zu dür­fen. Die Fris­bee­s­port­ab­tei­lung Pri­vi­leg Sen­sa­ti­on 75 des För­der­ver­eins Hoch­schul­sport e.V. in Ebers­wal­de ist seit dem 01.12.23 das jüngs­te Mit­glied im Landesfachverband.

Schon seit län­ge­rem wird in Ebers­wal­de aktiv Ulti­ma­te Fris­bee gespielt und auch Disc­golf ist im Fami­li­en­gar­ten mög­lich. Nun freu­en wir uns auf eine akti­ve Mit­wir­kung der Ebers­wal­der Frisbeespieler*innen im Bran­den­bur­gi­schen Fris­bee­s­port. Kon­takt zu den Ebers­wal­der Frisbeesportler*innen nehmt Ihr ger­ne über ihre Home­page auf (www.ultimateeberswalde.wordpress.com).

6 Medaillen für BBFV bei Discgolf DM 2023 – Susann Fischer und George Braun erneut Deutsche Meister

In 6 ver­schie­de­nen Alters­klas­sen erspiel­ten sich 6 Vertreter*innen des BBFV bei der Disc­golf-DM in Göß­wein­stein Edel­me­tall. Susann Fischer (WM40) und Geor­ge Braun (M60) kön­nen sich nach ihren sou­ve­rä­nen Sie­gen ein wei­te­res Mal mit dem DM-Titel schmücken.

Vize-Meis­ter wur­den Carl Rose (O) und Oli­ver Möl­le­mann (M55). Eine Bron­ze­me­dail­le sicher­ten sich Jens Erd­mann (M40) und Jonas Bil­ke (MJ18).

Wei­te­re TOP-10-Plat­zie­run­gen gin­gen an Anto­nia Faber als 6. (F), Ales­sa Schwarz als 8. (F), Jero­me Braun als 6. (O), Wil­liam Krin­gel als 10. (O) und Fre­de­rik Faber als 9. (MJ18). Die Hyzer­n­auts aus Pots­dam stell­ten mit 9 TOP-10-Plat­zie­run­gen einen Spit­zen­platz. Mit Jonas Bil­ke und Wil­liam Krin­gel sind nun aber auch die auf­stre­ben­den Nie­der­lau­sit­zer Black Ace sehr erfolgreich.

Der BBFV gra­tu­liert allen Medaillengewinner*innen und Teilnehmer*innen aus Bran­den­burg zu den her­vor­ra­gen­den Leistungen.

1. Brandenburgischer Sportkongress des LSB

Beim 1. Bran­den­bur­gi­schen Sport­kon­gress des LSB Bran­den­burg am Olym­pia­stütz­punkt Luft­schiff­ha­fen Pots­dam hat sich auch der Bran­den­bur­gi­sche Fris­bee­s­port-Ver­band e.V. (BBFV) beteiligt.

Am 23.09.23 führ­te der BBFV im Haus des Sports und auf dem anlie­gen­den Rasen­platz einen Work­shop zum The­ma “Fris­bee – Spi­rit of the Game und Fair­play” durch. Den Teilnehmer*innen aus unter­schied­li­chen Nicht-Fris­bee­ver­ei­nen Bran­den­burgs wur­den im Theo­rie­teil die Grund­la­gen des Fair­play­ge­dan­kens im Fris­bee­s­port sowie die Struk­tu­ren des BBFV und sei­ner Ver­ei­ne in Bran­den­burg vermittelt. 

Im Pra­xis­teil ging es um die Anwen­dung des Spi­rit of the Game und die Über­trag­bar­keit auf ande­re Sport­ar­ten und Lebens­si­tua­tio­nen. Die Teilnehmer*innen gewöhn­ten sich schnell und inter­es­siert an das Sport­ge­rät “Flug­schei­be”, erlern­ten die Grund­wür­fe, die Unter­schie­de zwi­schen Ulti­ma­te Fris­bee und Disc­golf. Die Freu­de am Sport war mit Ziel­wür­fen, Par­tei­f­ris­bee, Staf­fel­spie­len und Raum­durch­que­rung genau­so groß wie das Fair­play der Teilnehmer*innen.

Antonia Faber bei EM in Ungarn

Die Mas­ters-Euro­pa­meis­ter­schaf­ten im Disc­golf fan­den Ende August im unga­ri­schen Szar­vas statt. Unter den 13 deut­schen Teilnehmer*innen war nach län­ge­rer Ver­let­zungs­pau­se auch die Bran­den­bur­ge­rin Anto­nia Faber.

Die Stahns­dor­fe­rin, die Mit­glied bei den Hyzer­n­auts Pots­dam ist, zeig­te in ihrer Divi­si­on (FP 40) einen sehr star­ken Auf­tritt. Die Mut­ter zwei­er Kin­der ver­pass­te am Ende die Bron­ze­me­dail­le nur knapp und lan­de­te auf einem her­vor­ra­gen­den vier­ten Platz bei der EM.

Eine gran­dio­se Run­de spiel­te die Bran­den­bur­ge­rin im Fina­le am Sams­tag mit 65 Wür­fen – bes­ser war in die­ser Run­de kei­ne Kon­kur­ren­tin. Ihr eige­nes Rating über­spiel­te sie damit um 35 Punk­te (mit 939 Rating­punk­ten gewer­tet)! Auch die Run­den am Mitt­woch (69 Wür­fe) und am Frei­tag (67 Wür­fe) waren Top­leis­tun­gen auf inter­na­tio­na­lem Niveau.

Es können noch Fördermittel abgerufen werden

Der BBFV infor­miert, dass die Mit­glieds­ver­ei­ne noch die Mög­lich­keit haben, För­der­mit­tel für 2023 zu bean­tra­gen. Alle Infos zu För­der­mit­teln fin­det Ihr auf der Home­page. Der För­der­schwer­punkt liegt momen­tan auf Jugend­ar­beit und Frau­en­sport. Bei Fra­gen wen­det Euch ger­ne an den BBFV-Vorstand.

Goldfingers-Nachwuchs holt Bronze bei U24-WM

Bei der U24 Welt­meis­ter­schaft im Ulti­ma­te Fris­bee war mit Wie­land Frei­mark auch ein Sport­ler des Bran­den­bur­gi­schen Fris­bee­s­port-Ver­ban­des dabei. Das Tur­nier fand vom 1.–8.Juli 2023 in Not­ting­ham statt. Der Spie­ler und Nach­wuchs­trai­ner des Gold­fin­gers Ulti­ma­te Clubs e.V. spielt sei­ne ers­te Nach­wuchs-WM. Das Coa­ching­team um Tim Buch­holz hat mit dem neu zusam­men­ge­stell­ten Team mit Platz 3 eine her­vor­ra­gen­de Leis­tung gezeigt.

Fokus­siert: Wie­land Freimark

Das Spiel um Platz 3 gewann Deutsch­land gegen Ita­li­en mit 15:12, nach­dem Ita­li­en in der Vor­run­de noch die Ober­hand behielt. In der Vor­run­de gewann das Team gegen Colum­bi­en, Sin­ga­pur und Groß­bri­tan­ni­en und ver­lor gegen den spä­te­ren Welt­meis­ter USA, wie auch im Halb­fi­na­le. Im Vier­tel­fi­na­le setz­te sich das Team um Wie­land Frei­mark gegen Kana­da durch.

Alles Daten und Ergeb­nis­se fin­det Ihr hier.

Bron­ze bei der U24-WM im Ulti­ma­te Frisbee

Der Bran­den­bur­gi­sche Fris­bee­s­port-Ver­band gra­tu­liert Wie­land Frei­mark zu die­sem groß­ar­ti­gen Erfolg, der auch ein Ergeb­nis der guten Nach­wuchs­ar­beit im bran­den­bur­gi­schen Ulti­ma­te Fris­bee ist.

Sängerstadt Open 2023

Vom 23. bis 25. Juni fand in Fins­ter­wal­de das begehr­te Disc­golf­tur­nier in der Sän­ger­stadt statt.

Die tol­le Orga­ni­sa­ti­on des Fins­ter­wal­der Fris­bee­s­port­ver­eins N8Fiwa Disc­go­nauts begeis­ter­te wie­der Spie­le­rIn­nen, Zuschaue­rIn­nen und die Medi­en. Am Start waren 72 Sport­le­rIn­nen aus Bran­den­burg, Deutsch­land, Öster­reich und Luxemburg.

Eröff­nung Sän­ger­stadt Open 2023 (Quel­le: N8Fiwa Discgonauts)

Sport­li­che Sie­ger wur­den: Ralf Hüp­per (Open Pro), Mar­tin Kocksch (Open Ama­teu­re), Ales­sa Schwarz (Frau­en), Bela Stram­pe (U18), Jens Erd­mann (Ü40) und Geor­ge Braun (Ü50). Der BBFV gra­tu­liert ins­be­son­de­re allen bran­den­bur­gi­schen Sport­le­rIn­nen zu den guten Leis­tun­gen und dankt den Disc­go­nauts für das per­fekt orga­ni­sier­te Turnier.

High­light des Rah­men­pro­gramms war der Auf­tritt der Fins­ter­wal­der Sän­ger, die der Ver­an­stal­tung wie­der eine eige­ne Stro­phe wid­me­ten. Das Gruß­wort des Bür­ger­meis­ters zeigt die Aner­ken­nung der Stadt für den Fris­bee­s­port. Denn es ist für die Wirt­schaft der Stadt Fins­ter­wal­de sehr posi­tiv, dass die zahl­rei­chen Sport­le­rIn­nen in den ört­li­chen Hotels und Her­ber­gen Unter­kunft nah­men sowie die Restau­rants und Geschäf­te vor und wäh­rend des Events besuchten. 

Als eines der wich­tigs­ten Disc­golf­tur­nie­re Bran­den­burgs unter­stützt auch der Bran­den­bur­gi­sche Fris­bee­s­port-Ver­band e.V. die Disc­go­nauts durch eine finan­zi­el­le Förderung.