Schlagwort-Archive: Potsdam

Frisbee-Aktionstag für Kinder und Jugendliche

Am Sonntag, den 31.10.21 veranstaltet der Brandenburgische Frisbeesport-Verband e.V. einen Frisbee-Aktionstag für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen.

Es werden verschiedene Übungseinheiten vom gemeinsamen Warm-up, Werfen/Fangen über Spieltaktik bis zu einem kleinen Turnierformat durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen erhalten einen Einblick in die Disziplinen Ultimate Frisbee und Discgolf. Daneben gibt es Möglichkeiten sich auf einer Slackline auszuprobieren, mit einem riesigen Schwungtuch Spaß zu haben oder Kubb zu spielen.

Der BBFV freut sich auf viele interessierte Kids, die am Reformationstag ganz viel Spaß an und mit der Frisbeescheibe haben möchten!

Der Aktionstag findet auf den Sportanlagen des Hannah Ahrendt Gymnasiums in der Haeckelstraße 72, 14471 Potsdam-West statt. Die nächste Tram- und Bushaltestelle „Kastanienallee/Zeppelinstr.“ befindet sich in 5 Minuten fußläufiger Entfernung; der Regionalbahnhof Potsdam-Charlottenhof ist auch nur einen Kilometer entfernt.

Die Veranstaltung wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen der Bewegungskampagne der Deutschen Sportjugend (dsj) gefördert.

Frauen*Golfen in der Wintersaison sonntags

Foto: Sara Krieg

Die Frauen der Potsdamer Hyzernauts laden weiter monatlich zum Frauen*Golfen. Hierbei dreht sich alles um Spielspaß , Training, Austausch und Vernetzung von Frauen für Frauen im Discsport. Anfängerinnen, die zum ersten Mal Discgolf ausprobieren möchten sind besonders willkommen.

Das frauenspezifische Angebot hat bereits große Aufmerksamkeit erregt und viel positives Feedback erhalten. Die fortgeschrittenen Discgolferinnen geben gerne Tipps und freuen sich ihrerseits über das regelmäßige Zusammentreffen und die daraus wachsende Verbundenheit.

In der kalten Jahreszeit mit frühem Sonnenuntergang findet das Frauen*Golfen ab den 10.10.21 immer am zweiten Sonntag im Monat um 14 Uhr auf dem Discgolfparcours im wunderschönen Volkspark Potsdam statt. Das Format ist ganz einfach: Frauen* spielen zusammen eine Runde Discgolf. Die Veranstaltung ist kein Turnier mit Wettbewerbscharakter, der reine Spielspaß steht im Vordergrund.

Ab 13:30 Uhr bieten die Hyzernauts Tipps und Tricks für Anfängerinnen an, die vor der Runde ein paar Basics lernen wollen. Discs für Neulinge können zur Verfügung gestellt werden.

* Auch trans/inter/nicht-binär!

Treffpunkt:
13:30 Uhr Warm-Up und Training rund um Korb 14 (nähe Grüner Wagen)
14:00 Uhr Players Meeting am Grünen Wagen
14:15 Uhr Tee-Off / Start der Discgolfrunde

Die Hyzernauts bitten, um Voranmeldung bei DiscgolfMetrix (Registrierung kostenlos):
https://discgolfmetrix.com/1623986

Ansonsten schreibt gerne an frauen@hyzernauts.de. Die Teilnahme ist auch ohne Registrierung bei DiscgolfMetrix möglich. Es fällt keine Teilnahmegebühr an.

Goldfingers zur Club-WM!

Das Masters-Team aus der brandenburgischen Landeshauptstadt fährt 2022 zur Club-WM nach Limerick in Irland.

Masters-Team des Goldfingers Ultimate Club e.V. Potsdam in Neuss

Bei der Qualifikation vom 25.-26.09.21 der deutschen Club-Teams für die Weltmeisterschaft in Irland 2022 sind die Potsdamer Goldfingers ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und qualifizierten sich am Ende verlustpunktfrei für die WM.

„In den wichtigen Spielen gegen starke Gegner hat das Team geliefert und alles abgerufen, was wir über die Saison trainiert haben. Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende am Niederrhein. Als amtierender deutscher Meister in der Open-Masters-Division sind wir mit unserer Favoritenrolle sehr gut klar gekommen.“, so der Trainer Kim Gietzen.

Mit 4 Siegen gegen die Teams aus Hamburg (Hardfisch) mit 15:12, München (Wolpertinger) mit 15:7, Bonn mit 15:5 und Düsseldorf (Family Ultimate) mit 15:10 qualifizierten sich die Brandenburger als bestes deutsches Team und wird nun durch den Deutschen Frisbeesportverband für die WM gemeldet. Alle Ergebnisse gibt es hier.

Nun gilt es, sich auf die Club-WM im nächsten Jahr vorzubereiten. Hierzu bittet der Goldfingers Ultimate Club e.V. Potsdam um zahlreiche Unterstützung beim Wettbewerb „Gemeinsam für Potsdam“.

DM-Medaillen im Discgolf

Brandenburgs Frisbeesportler*innen waren am zweiten September-Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften sehr erfolgreich.

Bei der DM im Discgolf waren 7 Sportler*innen aus des BBFV in Freiburg am Start. Dabei holte sich Antonia Faber den DM-Titel bei den Frauen. Nachdem Wiebke Jahn vor der letzten Runde noch punktgleich mit Antonia Faber von den Hyzernauts in Front lag, spielte sich Antonia Faber in der Finalrunde einen Vorsprung von 4 Wurf heraus und verteidigte damit ihren DM-Titel.

Der BBFV gratuliert auch George Braun zum DM-Titel. Er gewann souverän bei den Masters 60 mit grandiosen 20 Wurf Vorsprung.

Silber holte Jens Erdmann (Masters 40) nach einer tollen Aufholjagd in der Finalrunde (12 unter Par). In dieser Klasse verpasste Martin Dörken äußerst knapp das Podest und wurde mit nur 2 Wurf Abstand Vierter.

Die vierte Medaille holte Oliver Möllemann in der Klasse Masters 50. In der Open-Division wurde Jerome Braun hervorragender Fünfter, nach dem er in der Finalrunde die beste Runde überhaupt (13 unter Par) spielte. Auch Victor Braun erreichte in dieser Klasse die Finalrunde und beendete diese auf einem tollen 13. Platz von insgesamt 56 Startern.

Mit vier Medaillen und drei weiteren guten Platzierungen zeigten die Vertreter*innen aus der Discgolf-Hochburg Potsdam (Hyzernauts e.V.), dass in Brandenburg hochklassiger Frisbeesport gespielt wird.

Brandenburger Team gewinnt in Braunschweig

Vom 4.- 5.9.2021 wurde in Braunschweig das Fackel Up ausgetragen. Auf der Sportanlage Rote Wiese setzte sich die Vertretung aus Brandenburg, der Goldfingers Ultimate Club Potsdam e.V., unter 10 Mixed-Teams im Ultimate-Frisbee-Wettbewerb am Ende durch.

Die Vorrunde, die nach dem Modus „Arround the Clock“ erfolgte, beendeten die Potsdamer mit Siegen gegen Airpussies/Berlin, Paradisco Jena, Himmelstürmer Göttingen, Funaten/Hannover, Murmeltiere und Hallunken/Halle ungeschlagen. Nach anfänglichem Rückstand setzte sich das Team aus Brandenburg im Halbfinale mit 9:4 erneut gegen Jena durch. Das hochspannende Finale gegen Kiel gewannen die Goldfingers dann knapp mit 9:8 und sicherten sich den Titel.

Potsdamer Hyzernauts holen 2 x Silber für Deutschland

Bei der Discgolf Europameisterschaft im tschechischen Konopiště holen Brandenburgs Frisbeesportler*innen zwei Silbermedaillen für Deutschland.

Susann Fischer aus Potsdam – langjährige Vizepräsidentin des BBFV- holte sich mit 4 souveränen Runden und großem Vorsprung auf Platz 3 in der Altersklasse „Pro Masters Frauen 50+“ Silber hinter Lydie Hellgren aus Dänemark und vor Christine Hellstern aus Lautenbach/Deutschland.

George Braun, ebenfalls von den Potsdamer Hyzernauts e.V., musste sich nach einem engen Kopf an Kopf Rennen um Gold am Ende mit nur einem Wurf Abstand dem Schweizer Paul Francz geschlagen geben und holte eine weitere tolle Silbermedaille („Pro Masters Männer 60+) nach Brandenburg. Bronze ging an den Schweden Joakim Grahn.

Die 7 Potsdamer Hyzernauts für Deutschland bei der EM

Auch die anderen Teilnehmer*innen aus Brandenburg zeigten sehr gute sportliche Leistungen und vertraten das deutsche Team wie immer mit hervorragendem Spirit.
Mit 7 Spieler*innen (Victor Braun und Jerome Braun (Open), Antonia Faber (Open Women), Susann Fischer (Pro Masters Women 50+), Martin Doerken (Pro Masters 40+), Olli Möllemann (Pro Masters 50+) und George Braun (Pro Masters 60+)) stellten die Potsdamer Hyzernauts die mit Abstand größte Fraktion im deutschen Nationalteam bei der EM.

Der BBFV gratuliert zu den hervorragenden Leistungen bei der Discgolf EM!

Die skandinavischen Teams holten mit Abstand die meisten Medaillen. Das mag darin begründet sein, dass es in nahezu jeder nordischen Kleinstadt einen Discgolfparcours gibt, die Hürden für die Parcourserrichtung verglichen mit Deutschland sehr gering sind und sich Discgolf dort zu einem Volkssport entwickelt hat.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden.

Kunstrasenplatz für Ultimate

Nachdem der Kunstrasenplatz mit Ultimate Frisbee Linierung am 06.08.21 offiziell eröffnet wurde, konnte am 07.08.21 das erste Trainingsturnier auf dem hochmodernen Kunstrasenplatz ausgetragen werden.

Am Einladungsturnier der Potsdamer Goldfingers nahmen auch Spieler*innen der Ultimate-Teams aus Eberswalde und Magdeburg teil.

Das Ergebnis des Trainingsturniers: der moderne Kunstrasenplatz hat sich bewährt und ist geeignet, hochklassige Ultimate Frisbee Turniere auszurichten.

Kunstrasenplan
rote Ultimate-Linierung auf modernem Kunstrasen

Vorlesungsfreie Zeit? Noch schnell im Ultimate-Kurs anmelden!

Das Zentrum für Hochschulsport der Uni Potsdam bietet in der vorlesungsfreien Zeit wieder Ultimate Frisbee auf dem Sportplatz am Neuen Palais in Potsdam an.

Frisbee als eine der schnellsten Teamsportarten der Welt verbindet Elemente aus dem American Football, Handball und Basketball – also eine Mischung aus Laufen, Fangen und Werfen. Dieser Kurs richtet sich an alle, die am Strand schon einmal eine Frisbeescheibe einfach nur so hin- und hergeworfen haben und natürlich auch an all diejenigen, denen ein runder Plastikteller total fremd ist. Im Kurs werden die Grundwurfarten (Vorhand, Rückhand, Overhead und Knife, In- und Outside) sowie einfache technische und taktische Elemente der Sportart vermittelt und vor allem auch Ultimate Frisbee gespielt. Bei Ultimate handelt es sich um einen Mixed-Sport, den Frauen und Männer zusammen betreiben.

Hier geht es zu den Anmeldungen. Auch die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde bieten im Rahmen des Hochschulsports Frisbeesportarten an.

Ultimate setzt Zeichen

Am 6. August ließ es sich Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert nicht nehmen gemeinsam mit Dietmar Thiele, Vorsitzender der Potsdamer Sportunion und im Beisein der Vorsitzenden des Goldfingers Ultimate Clubs Potsdam Dine Fischer sowie BBFV-Vorsitzenden Lars Schmäh die erste Kunstrasenanlage für Ultimate Frisbee in Potsdam offiziell zu eröffnen.

Florian Fischer erklärt Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert den Vorhandwurf

Auch ein abendlicher Wolkenbruch konnte an die 100 Sportler*innen, Angehörige und Offizielle aller beteiligten Vereine (darunter viele Aktive der Potsdamer Goldfingers) nicht davon abhalten, dabei zu sein. Nach den offiziellen Worten zur Wichtigkeit des Sports und der fruchtbaren Zusammenarbeit von Stadt und Verein, nahmen alle Anwesenden gemeinsam die neue Anlage in Besitz oder genossen bei Bier und Bratwurst das sportliche Treiben. Auch OBM Mike Schubert nutzte die Chance und ließ sich von den Goldfingers für den Scheibensport begeistern. Die Gesamtanlage bietet nun mit einem Kunstrasengroßfeld und LED-Beleuchtung, zwei auch für Ultimate Frisbee geeigneten Hockeyfeldern (Kunstrasen wie bei Olympia in Tokyo), mehreren Beachvolleyplätzen und einem Basketballcourt genügend Raum für derzeit vier Vereine.

Ultimate Frisbee Juniorinnen auf dem neuen Kunstrasen

BBFV-Vorsitzender Lars Schmäh: „Besonders freut mich, dass auf dieser Anlage dauerhafte Ultimate-Spielfeldmarkierungen integriert wurden, die sowohl unser Auftreten als auch Turnierveranstaltungen ein Stück mehr professionalisieren. Das ist bislang einmalig in der Region, und setzt ein sichtbares Zeichen, wie sich auch Ultimate Frisbee in Potsdam inzwischen etabliert hat.“

Frisbeecamp für Kids in den Herbstferien

Ultimate ist einer der schnellsten Teamsportarten der Welt, der die Frisbeescheibe von den Teammitgliedern mittels Freilaufen und Zupassen über das Feld befördert wird. Durch das Fangen der Scheibe in der gegnerischen Endzone wird gepunktet. Beim Ultimate Frisbee gibt es keinen Schiedsrichter, was das eigenverantwortliche Handeln und respektvolle Miteinander besonders fördert. Schon drei Spieler*innen pro Mannschaft und ein beliebiges Feld mit gut markierten Endzonen garantieren ultimativen Spaß.

Bei uns dreht es sich eine Woche lang (11.10.-15.10.21) alles um den fliegenden Schwebedeckel. Das Angebot richtet sich an alle Mädchen und Jungen im Alter von ca. 8 bis ca. 12 Jahren, die am Strand oder auf der Wiese schon mal eine Frisbeescheibe einfach nur so hin- und hergeworfen haben und natürlich ebenso an diejenigen, denen ein runder Plastikteller total fremd ist. Im Kurs lernen wir die Grundwurfarten kennen und üben die verschiedenen Scheibensportarten, wobei einfache technische und taktische Elemente der Sportart Ultimate Frisbee auf dem Programm stehen. Ziel des Feriencamps ist es, den Kindern den Spirit of the Game und die Prinzipien des Fair Plays nah zu bringen – denn das ist der Aspekt, der die körperkontaktlose Sportart auszeichnet. Der Spaß in der Gruppe, die Freude an der Bewegung sowie eine rundum erlebnisreiche Ferienwoche stehen im Mittelpunkt des Camps.

  • Die Kinder müssen morgens 09:00 Uhr direkt zum Sportplatz am Campus Am Neues Palais in Potsdam gebracht und nachmittags bis 14:30 Uhr dort wieder abgeholt werden.
  • Bei schlechtem Wetter findet das Camp in der neuen Halle im Golm statt.
  • Alle Aktivitäten werden unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln umgesetzt.
  • Für Snacks und Mittagessen ist gesorgt. Das Mittagessen werden die Kinder in der Mensa am Neuen Palais einnehmen.

Hinweise:

  • das Camp wird vom Zentrum für Hochschulsport der Uni Potsdam ausgerichtet und ist hierüber zu buchen
  • Campleiter*innen sind erfahren Frisbeespieler*innen (teilw. aus der 1. Liga)
  • Das Formular für Notfallkontakte, Vollmacht und Einverständniserklärung muss bis spätestens zum 07.10.21 bei Ulrike Görsdorf (goersdorf@uni-potsdam.de) per E-Mail eingereicht werden.
  • Eine Liste der Sachen, die zum Camp mitgebracht werden sollen, erhalten Sie vor dem Start des Camps.
  • Bitte bei der Buchung den Namen des Kindes und den Status der Eltern angeben.
  • Umkleiden und Duschen stehen unter Einhaltung der Abstands- und Maskenpflicht zur Verfügung. Das Erscheinen in Sportkleidung wird aber weiterhin dringend empfohlen.
  • Für den Kursbetrieb und die jeweiligen Sportstätten gelten diese COVID-19 Verhaltensregeln.
  • die Teilnahmegebühr für die 5 vollen Sporttage berechnet sich nach dem Status der Eltern und liegt zwischen 121 und 181 EUR (Snacks und Mittagessen sind inklusive)